Systemische Familientherapie

Systemische Familientherapie kann hilfreich sein,

wenn Krisen durch Veränderungen innerhalb der Familie ausgelöst werden,

•    durch die Geburt eines Kindes
•    in der Pubertät und Ablösungsphase der Kinder
•    nach  dem Auszug der Kinder
•    durch den Tod eines Familienmitgliedes
•    durch Trennung und Scheidung
•    in Stief- und Adoptionsfamilien.

bei Erziehungsproblemen und –fragen

•    Geschwisterrivalität, Eifersucht
•    Trotz, oppositionelles Verhalten und Lügen
•    Konflikte mit Gleichaltrigen

bei  Schwierigkeiten, von denen Kinder und Jugendliche in der Familie betroffen sein können

•    Ängste
•    Rückzug und depressive Verstimmungen
•    Unruhe, Unaufmerksamkeit
•    Schul- und Leistungsprobleme
•    Psychosomatische Erkrankungen.

Meine Arbeit ist lösungsorientiert. Das heißt es wird weniger nach der Ursache des Problems gesucht, sondern die gemeinsame Arbeit ist darauf ausgerichtet, eine Lösung zu finden.  Natürlich wird es dabei immer wieder einen Blick auf die Ursache geben, das Hauptaugenmerk ist jedoch darauf ausgerichtet, der Lösung Schritt für Schritt näher zu kommen.