Systemische Familientherapie

Systemische Familientherapie kann hilfreich sein,

wenn Krisen durch Veränderungen innerhalb der Familie ausgelöst werden,

‚Äʬ†¬† ¬†durch die Geburt eines Kindes
‚Äʬ†¬† ¬†in der Pubert√§t und Abl√∂sungsphase der Kinder
‚Äʬ†¬† ¬†nach¬† dem Auszug der Kinder
‚Äʬ†¬† ¬†durch den Tod eines Familienmitgliedes
‚Äʬ†¬† ¬†durch Trennung und Scheidung
‚Äʬ†¬† ¬†in Stief- und Adoptionsfamilien.

bei Erziehungsproblemen und ‚Äďfragen

‚Äʬ†¬† ¬†Geschwisterrivalit√§t, Eifersucht
‚Äʬ†¬† ¬†Trotz, oppositionelles Verhalten und L√ľgen
‚Äʬ†¬† ¬†Konflikte mit Gleichaltrigen

bei  Schwierigkeiten, von denen Kinder und Jugendliche in der Familie betroffen sein können

‚Äʬ†¬† ¬†√Ąngste
‚Äʬ†¬† ¬†R√ľckzug und depressive Verstimmungen
‚Äʬ†¬† ¬†Unruhe, Unaufmerksamkeit
‚Äʬ†¬† ¬†Schul- und Leistungsprobleme
‚Äʬ†¬† ¬†Psychosomatische Erkrankungen.

Meine Arbeit ist l√∂sungsorientiert. Das hei√üt es wird weniger nach der Ursache des Problems gesucht, sondern die gemeinsame Arbeit ist darauf ausgerichtet, eine L√∂sung zu finden.¬† Nat√ľrlich wird es dabei immer wieder einen Blick auf die Ursache geben, das Hauptaugenmerk ist jedoch darauf ausgerichtet, der L√∂sung Schritt f√ľr Schritt n√§her zu kommen.