Lebenskrisen

In seelischen Krisen befinden sich die Betroffenen in einem Ausnahmezustand. Ausl√∂ser daf√ľr kann eine unerwartete Ver√§nderung sein. Menschen, die bis dahin ein unauff√§lliges Leben gef√ľhrt haben, geraten so in eine schwere Krise.

Die Ursachen können vielfältig sein:
‚Äʬ†¬† ¬†pl√∂tzlicher Verlust einer wichtigen Bezugsperson durch Tod oder Trennung
‚Äʬ†¬† ¬†Konflikte in der Beziehung
‚Äʬ†¬† ¬†Konflikte in der Erziehung (zum Beispiel in Stief- und Patchworkfamilien)
‚Äʬ†¬† ¬†Generationen- und Pubert√§tskonflikte
‚Äʬ†¬† ¬†Probleme am Arbeitsplatz: √úberforderung, Stress, K√ľndigung, Burn-out, Mobbing
‚Äʬ†¬† ¬†schwerwiegende Erkrankung
‚Äʬ†¬† ¬†Unfall
‚Äʬ†¬† ¬†Gewalterfahrung

In der Folge werden Menschen oft verunsichert, sind besonders empfindsam und verletzbar. Dies kann sich sogar zu einer suizidalen Krise zuspitzen oder eine Depression auslösen.

Da gilt es gemeinsam mit einem Therapeuten Kr√§fte zu mobilisieren. Dies kann zun√§chst in einem Beratungsgespr√§ch geschehen. Professionelle Unterst√ľtzung in der akuten Krise, eine zeitlich begrenzte intensive Begleitung oder bei Bedarf auch eine Weitervermittlung an fachspezifische Stellen k√∂nnen weiterf√ľhrende Ma√ünahmen sein.